Absatz soll auch in Deutschland weiter zulegen: Honda pfeift auf Rabatte

Absatz soll auch in Deutschland weiter zulegen
Honda pfeift auf Rabatte

Japans zweitgrößter Automobilhersteller Honda will im laufenden Jahr seinen weltweiten Absatz um zehn Prozent steigern. Dabei wollen die Japaner in Deutschland auch ohne Rabatte den PKW-Absatz weiter ankurbeln.

HB FRANKFURT. „Preissenkungen kommen für uns nicht in Frage“, sagte Hideo Tanaka am Freitag in Frankfurt. „Wir wollen die Profitabilität für uns und die Händler nicht gefährden.“ Tanaka gab sich zuversichtlich, den Absatz in Deutschland 2004 unter anderem über neue Modelle, eine verstärkte Marketingkampagne und einen Ausbau des Händlernetzes zu steigern. Er rechnet im laufenden Kalenderjahr mit 37 000 verkauften Autos, bis 2008 soll ein Absatz von 60 000 Einheiten erreicht werden. Im vergangenen Jahr sei der Absatz um 5,1 % auf 34 251 Einheiten gestiegen, unter anderem dank der verkaufsstarken Modelle Jazz und Accord.

Damit stellt sich Honda gegen den Trend, denn in Deutschland sind wegen der weiterhin schleppenden Konjunktur die Preisnachlässe auf dem Automarkt mittlerweile so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr, wie es in einer kürzlich veröffentlichten Studie des Leverkusener Prognoseinstitutes B&D Forecast heißt. Oft betragen die Rabatte mehrere tausend Euro. Vor allem Renault, Citroen PSA und Ford gewährten erhebliche Vergünstigungen. Volkswagen sorgte kürzlich mit der Ankündigung kostenloser Klimanlagen für den gerade erst am Markt eingeführten Golf V für Aufsehen. Von Verhältnissen wie in den USA, wo die Preisabschläge doppelt so hoch sind, ist man in Deutschland der Studie zufolge aber weit entfernt.

Für Honda läuft das Geschäft hingegen auch ohne Preisnachlässe gut. So konnte der Absatz 2003 nicht nur in Deutschland sondern auch europaweit dank des Jazz' und des Accords gesteigert werden, wie der Präsident von Honda Motor Europe, Minoru Harada, in Frankfurt sagte. Mit 217 500 verkauften Fahrzeugen sei der Absatz um elf Prozent geklettert. Für das laufende Kalanderjahr erwarte Honda in Europa insgesamt allerdings nur eine „flache Marktentwicklung“ und einen Absatz von gut 220 000 verkauften Fahrzeugen. Die Rentabilität des Unternehmens nehme in Europa weiter zu. So habe der Betriebsgewinn des Europageschäfts für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2003/04 umgerechnet 140,5 Mill. € betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%