Absatzkrise
Autobauer suchen ihr Heil im Ausland

Die deutschen Autohersteller zieht es wegen der anhaltenden Schwäche des heimischen Marktes zunehmend ins Ausland. Nicht nur das schwächere Absatzpotenzial, sondern auch die steigenden Produktionskosten und Wechselkursrisiken treiben die Konzerne nach Übersee. Der Abschied von Daimler und der C-Klasse sind da nur die Spitze des Eisbergs.
  • 1

DÜSSELDORF. Die Automobilverkäufe in Deutschland werden im kommenden Jahr voraussichtlich auf 2,75 bis 3,0 Mio. Fahrzeuge einbrechen, sagte am Mittwoch der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann. Da sich aber wichtige Auslandsmärkte weiter stabilisierten, werde der Automobilabsatz im nächsten Jahr weltweit um ein bis drei Prozent zunehmen. „Das Jahr 2010 wird für die gesamte Automobilindustrie erneut enorme Belastungsproben bereithalten“, betonte Wissmann. Für dieses Jahr rechnet der Verband vor allem dank der Abwrackprämie mit einem Absatz von mehr als 3,8 Mio. Neuwagen.

Die Gewichte in der Weltautoindustrie verschieben sich damit weiter Richtung Übersee. Die deutschen Hersteller richten ihre Produktionsstruktur stärker auf das Auslandsgeschäft aus. So kündigte der Stuttgarter Autobauer Daimler am Mittwoch an, ab 2014 die Produktion der C-Klasse vom Standort Sindelfingen abzuziehen. Daimler will künftig 20 Prozent der C-Klasse in den USA und jeweils zehn Prozent in seinen Werken in China und Südafrika produzieren.

Aufgrund des starken Wettbewerbs sei eine „kostenoptimale Aufstellung der Produktion für die Zukunft enorm wichtig“, begründete Mercedes-Benz-Produktionschef Rainer Schmückle die Verlagerung. Auch der bayerische Rivale BMW hatte angekündigt, wegen des schwachen Dollars ab 2010 den Geländewagen BMW X3 im US-Werk Spartanburg zu fertigen. „Ich schließe nicht aus, dass weitere Schritte folgen werden“, sagte BMW-Chef Norbert Reithofer am Mittwoch. Auch VW hatte den Grundstein für ein neues US-Werk jüngst gelegt.

Das bereits heute dominierende Auslandsgeschäft gewinnt damit weiter an Bedeutung. Der Erfolg der Branche werde entscheidend davon abhängen, wie sich die weltweite Automobilkonjunktur im kommenden Jahr entwickele, sagte Wissmann. Während Anfang der 90er-Jahre aber lediglich 1,5 Mio. Fahrzeuge der deutschen Autobauer im Ausland gebaut wurden, hat diese Zahl heute mit 4,6 Mio. Autos fast die Größenordnung der Inlandsproduktion erreicht.

Dieser Trend wird sich nach Ansicht von Experten in den nächsten Jahren verstärken. Denn das Wachstum der Branche sehen die Manager mittelfristig vor allem in den großen Schwellenländern – vor allem in China und Indien.

„China ist weiter auf Rekordkurs“, sagte Wissmann. Er rechnet damit, dass der Pkw-Absatz in der Volksrepublik in diesem Jahr wegen staatlicher Steueranreize um 44 Prozent zulegen wird. Im kommenden Jahr dürfte der Absatz in China nach VDA-Schätzungen um zwölf Prozent auf über neun Millionen Pkw wachsen. Bereits im Krisenjahr 2009 verhinderte der anhaltende Boom auf dem chinesischen Automarkt Schlimmeres für die Branche.

Auch für den US-Markt erwartet der VDA 2010 erstmals wieder ein Wachstum von zehn Prozent auf 11,3 Mio. Einheiten. Dennoch habe der Autoverband seine Prognose für den Export im Jahr 2010 mit einem Zuwachs von drei Prozent „bewusst konservativ“ gewählt. 2009 war der Export um 19 Prozent eingebrochen.

Kommentare zu " Absatzkrise: Autobauer suchen ihr Heil im Ausland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Guten Tag,....... Der Automarkt in (inside) Europa ist gesaettigt, und laut Elie Coen ( directeur CNRS Paris ) kann die franzoesische Automobil-industrie froh sein wenn mann in Europa das Absatzvolumen halbwegs halten kann. Er bestaetigt ihre Auffassung dass das Glueck ( leider ) nur noch ausserhalb ( China indien usw ) liegt. Elie meint zwar dass es einen gewissen unterschied zwischen deutschen Autos und franzoesischen Rostlauben gibt. besten Dank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%