Absatzplus im Mai
BMW schafft neuen Verkaufsrekord

Der Münchner Autobauer BMW hat im Mai erneut ein starkes Absatzplus eingefahren. Die Verkäufe stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 22,1 Prozent auf 147 563 Wagen, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte.
  • 0
München

BMW hat von der weltweit hohen Nachfrage nach Oberklasseautos stark profitiert. Von Januar bis Ende Mai verkaufte BMW 667.511 Fahrzeuge, was einem Plus von 20,7 Prozent entspricht. Davon entfielen 121 168 Fahrzeuge auf die Kernmarke BMW, ein Plus von 19 Prozent. Der Verkauf von Modellen der Marken BMW, Mini und Rolls Royce sei um 22,1 Prozent auf 147.563 Fahrzeuge gestiegen, teilte der Münchner Konzern am Mittwoch mit.

"Wir haben im Mai mehr Fahrzeuge verkauft als jemals zuvor in diesem Monat", sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson laut Mitteilung in München. Damit sei das Unternehmen auf einem guten Weg, im Gesamtjahr wie anvisiert eine neue Bestmarke bei den Auslieferungen zu erzielen, erklärte BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson. Besonders gut liefen den Angaben zufolge die Geländewagen-Modelle sowie der BMW 5er. Neue Wachstumsimpulse rechnet sich Robertson von der Markteinführung der neuen Generation des 1ers im September aus.

Im Mai verbuchte BMW erneut kräftige Zuwächse in China, wo die Verkäufe um 51 Prozent nach oben schossen. Aber auch in den USA (plus 20 Prozent) und im Heimatmarkt Deutschland (plus 28 Prozent) zogen die Auslieferungen merkbar an. Auch in den Schwellenländern Brasilien, Russland, Indien, Korea und Türkei wurden mindestens zweistellige Wachstumsraten erzielt.

Die VW-Tochter Audi hatte ihren Absatz im Mai um 20 Prozent auf 113.400 Autos ausgebaut. Daimler setzte von seiner Kernmarke Mercedes-Benz 108.766 Autos ab, ein Plus von gut sieben Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Absatzplus im Mai: BMW schafft neuen Verkaufsrekord"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%