Absatzrückgang
Chinesen verlieren Interesse an Toyota

Modelle des japanischen Autobauers Toyota verlieren offenbar in China an Popularität: Erstmals seit eineinhalb Jahren hat Toyota einen Absatzrückgang im bevölkerungsreichsten Land der Erde verzeichnet.
  • 0

HB TOKIO. Der japanische Autokonzern Toyota Motor hat erstmals seit eineinhalb Jahren einen Absatzrückgang in China verbucht. Der Marktführer verkaufte in dem wachstumsstarken Schwellenland im Oktober sechs Prozent weniger Fahrzeuge als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

Die Volksrepublik hat die USA bereits vor einiger Zeit als größter Automarkt abgelöst. Mit seiner starken Nachfrage ist China zudem die große Hoffnung der Autokonzerne, die in der Wirtschaftskrise schwer gelitten haben. Der Export in das bevölkerungsreichste Land der Erde ist ein wesentlicher Motor der Branchenerholung auch in Deutschland.

Toyota verkaufte den Angaben zufolge im vergangenen Monat noch 61 000 Autos in China. In den vergangenen 18 Monaten hatte der Konzern seinen Absatz in der Volksrepublik ununterbrochen gesteigert.

Der japanische Konzern bestätigte mit den Angaben einen Bericht der Wirtschaftszeitung "Nikkei". Dem Blatt zufolge verlieren die Modelle des Konzerns an Popularität in der Volksrepublik. Möglicherweise habe auch der zuletzt wieder hochgekochte Konflikt zwischen China und Japan um umstrittene Seegebiete eine Rolle gespielt, hieß es weiter.

Kommentare zu " Absatzrückgang: Chinesen verlieren Interesse an Toyota"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%