Absatzzahlen
Audi schwächelt in Deutschland

Der Ingolstädter Autobauer Audi hat auch im September den Absatz weiter gesteigert. Mit weltweit 84 700 Fahrzeugen seien 1,8 Prozent mehr ausgeliefert worden als ein Jahr zuvor. Einen leichten Rückgang gab es in Deutschland, das hat einen Grund.

HB MÜNCHEN. Insgesamt verkaufte die Volkswagen-Tochter im Jahresverlauf bis Ende September 741 300 Autos, 8,3 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. „Für das Gesamtjahr haben wir ein weltweites Absatzziel von 950 000 Fahrzeugen fest im Blick“, erklärte Vertriebsvorstand Ralph Weyler. Das wäre das zwölfte Rekordjahr in Folge.

Während Audi im Ausland – vor allem China, Großbritannien und den USA – deutlich zulegen konnte, blieb der Heimatmarkt Deutschland hinter den Vorjahreszahlen. Grund ist der neue A4, der Ende November auf den Markt kommt. Die Käufer halten sich dann in der Regel bei dem alten Modell zurück und warten lieber auf das neue.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%