Absatzzahlen für Oktober
BMW verliert an Fahrt

Freude und Trauer liegen bei BMW eng beieinander: Die Bayern haben im Oktober zwar weit mehr Autos verkauft als noch vor einem Jahr. Das Wachstum fiel jedoch geringer aus als in den Vormonaten.

HB MÜNCHEN. Weltweit habe der Absatz im Oktober um 6,6 Prozent auf 108 628 Fahrzeuge zugenommen, teilte das Unternehmen am Dienstag in München mit. In den ersten zehn Monaten des Jahres habe der Zuwachs jedoch 10,9 Prozent betragen. Im August hatte BMW noch 23 Prozent mehr Autos verkauft, im September 11,4 Prozent.

Trotz der leichten Wachstumsdelle schlug sich BMW auch im Oktober besser als der Erzrivale Daimler-Chrysler, dessen Mercedes Car Group (Mercedes, Smart, Maybach) im Oktober 1,3 Prozent und im bisherigen Jahresverlauf 0,8 Prozent mehr Fahrzeuge absetzte als im Vorjahr. Für das Gesamtjahr peilt BMW nach früheren Angaben ein Absatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich an.

BMW-Vertriebsvorstand Michael Ganal sprach von einer erfolgreichen Geschäftsentwicklung von BMW. Treiber seien die neuen Modelle der 3er-Reihe gewesen. Diese sind im Frühjahr als Limousine eingeführt worden; die Touring-Version folgte vor kurzem. Vom neuen 3er-Touring lieferte BMW in den ersten sechs Wochen seit Markteinführung 11 167 Fahrzeuge aus. Ganal wertete dies als Erfolg. Insgesamt steigerte BMW die Absätze seiner zahlenmäßig besonders bedeutsamen 3er-Reihe durch den Modellwechsel im bisherigen Jahresverlauf um mehr als 23 Prozent. Auch mit dem 1er, der vor einem Jahr eingeführt wurde, zeigte sich BMW höchst zufrieden. Mit dem Fahrzeug sei man erfolgreich in ein neues Basissegment vorgedrungen.

Der Absatz der Marke BMW legte im Oktober insgesamt um 6,9 Prozent zu, während vom Kleinwagen Mini 5 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft wurden. Bis Ende Oktober steigerte der Konzern den Absatz der Kernmarke um 10,9 Prozent auf 921 340 Verkäufe. Bei der Kleinwagenmarke Mini legte der Absatz um ebenfalls 10,9 Prozent auf 175 228 Fahrzeuge zu. Dagegen sank der Rolls-Royce-Absatz leicht auf 535 verkaufte Luxus-Limousinen. Bei der Marke Mini hätten damit die Verkäufe seit der Markteinführung 2001 kontinuierlich zugenommen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%