Absatzzahlen für September
US-Amerikaner lassen Porsche links liegen

Der Sportwagenhersteller Porsche hat im September in Nordamerika deutlich weniger Fahrzeuge abgesetzt als im Vorjahr. Die Auslieferungen seien im abgelaufenen Monat um neun Prozent auf 2 263 Fahrzeuge gesunken.

dpa-afx STUTTGART. Das teilte das Unternehmen am Montag in Stuttgart mit. Die Auslieferungen des Cayenne brachen um 25 Prozent auf 1 072 Fahrzeuge ein. Auch beim Modell 911 verzeichnete Porsche in den USA und Kanada im September einen deutlichen Absatzrückgang: Der Autohersteller lieferte mit 687 Fahrzeugen 21 Prozent weniger aus als im Vorjahr. Der Boxster erfreute sich hingegen wachsender Beliebtheit: Die Verkäufe stiegen um 177 Prozent auf 476 Fahrzeuge.

Als Gründe für den Rückgang nannte Porsche zum einen das in den USA gesunkene Konsumentenvertrauen. "Zudem verzichtet Porsche eher auf Marktanteile, als durch Preisnachlässe - wie von vielen Wettbewerbern praktiziert - das Markenimage und den Werterhalt der Fahrzeuge zu gefährden", hieß es weiter zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%