Abschied vom Hypotheken-Geschäft
General Electric verdient Milliarden

In den USA können viele Hauskäufer ihre Schulden nicht mehr begleichen. Die Krise der so genannten Subprime-Kredite hat mittlerweile derartige Dimensionen erreicht, dass sie die Märkte rund um die Welt erschüttert. Der in der Branche engagierte US-Mischkonzern General Electric zieht jetzt die Notbremse. Verdient hat er trotzdem prächtig.

HB BOSTON. In fünf von sechs Geschäftsbereichen sei im vergabgeben Quartal der Ertrag verbessert worden, teilte General Electric am Freitag mit. Lediglich im Bereich Medizintechnik sei der Gewinn zurückgegangen. Aus dem Geschäft mit zweitklassigen Hypothekenkrediten, das zuletzt in Schwierigkeiten geraten war, steigt der Konzern dagegen aus. Daneben kündigte GE ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von mehr als 14 Mrd. Dollar an.

GE bezifferte seinen Gewinn für das zweite Quartal mit 5,42 Mrd. Dollar, das sind 9,6 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Der Umsatz verbesserte sich um zwölf Prozent auf 42,3 Mrd. Dollar. GE ist gemessen am Börsenwert der zweitgrößte Konzern der Welt hinter Exxon Mobil.

Das Geschäft mit Finanzdienstleistungen legte unter dem Strich zu. Allerdings sei im Sektor der „Subprime Mortgages“ zuletzt ein Verlust angefallen. Daher steige GE nun aus dem Bereich aus. Zweitklassige Hypotheken werden vor allem an Schuldner mit schlechter Bonität vergeben. Steigende Zinsen und sinkende Immobilienpreise hatten zuletzt die Ausfallraten bei diesen Krediten ansteigen lassen.

Angesichts der Abschwächung der US-Wirtschaft war zuletzt das Auslands-Geschäft des Mischkonzerns in den Mittelpunkt gerückt. GE geht davon aus, in diesem Jahr die Hälfte seines Umsatzes außerhalb der USA zu erwirtschaften. Um die Ertragskraft zu stärken, hatte das Unternehmen zudem im Mai das Plastikgeschäft für 11,6 Mrd. Dollar an Saudi Basic Industries verkauft. Das Geschäft soll im dritten Quartal abgeschlossen werden.

Seite 1:

General Electric verdient Milliarden

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%