Abu Dhabi könnte neuer Produktionsort werden
VW erwägt Produktionverlagerung

Der Wolfsburger Automobilkonzern Volkswagen überlegt seine Produktion in das Emirat Abu Dhabi zu verlegen. Die Fertigung von Bauteilen in Deutschland ist durch die neuen europäischen Emmissionshandelsregeln teurer geworden.

FRANKFURT. „Auf Grund des Emissionshandels in Deutschland denken energieintensive Zulieferer, dass sie früher oder später einen anderen Standort finden müssen, um unsere Komponenten zu produzieren“, sagte VW-Chef Bernd Pischetsrieder der „Financial Times“ (Freitagausgabe). Das Unternehmen prüfe, ob Aluminium-, Gummi- und Kunststoffteile in Abu Dhabi gefertigt werden könnten. In dem ölreichen Emirat ist Energie preiswert. Industrieverbände hatten bereits gewarnt, dass die neuen europäischen Emissionshandelsregeln zur Verringerung der Umweltverschmutzung Hersteller dazu zwingen könnten, preiswertere Produktionsstandorte zu suchen. VW geht nach früheren Angaben von einem Einstieg des Emirats Abu Dhabi bei dem Wolfsburger Automobilkonzern bis Anfang Oktober aus. Der Konzern hatte im Mai seinen arabischen Partnern die Verträge zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für die Übernahme der Flottenmanagement-Aktivitäten von der niederländischen Bank ABN Amro unterzeichnet. Im Zuge dieses Geschäfts will sich Abu Dhabi mit bis zu zehn Prozent am Aktienkapital von VW beteiligen. Die Entscheidung über eine Verlagerung der Produktion werde aber „nichts damit zu tun haben, ob sie (Abu Dhabi) Aktionär werden oder nicht“, fügte Pischetsrieder hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%