Abwehrfront
Arcelors Abwehr bröckelt

Die Abwehrfront des Stahlkonzerns Arcelor gegen eine Übernahme durch den Konkurrenten Mittal Steel bröckelt. Nach Gesprächen am Dienstag kündigten beide Seiten ein weiteres Treffen an.

dih LONDON. Stahlunternehmer Lakshmi Mittal sagte am Donnerstag bei einem Empfang für belgische Politiker in Brüssel, die Diskussionen verliefen zufriedenstellend. Zugleich erklärte der zweitgrößte Aktionär von Arcelor, Carlo Tassara International, an, dass er auf der Hauptversammlung am kommenden Mittwoch gegen den Aktienrückkauf stimmen werde, den Arcelor zur Abwehr der Mittal-Offerte vorschlägt. Er schaffe keine Werte für die Aktionäre.

Die Gespräche zwischen den Führungen von Arcelor und Mittal hätten sich um Themen wie Corporate Governance und mögliche Synergien aus einem Zusammenschluss gedreht, sagte Mittal. Ein weiteres Treffen sei vereinbart. Laut Arcelor könnten sich die Chefs beider Unternehmen in der kommenden Woche in New York treffen.

Mittal, größter Stahlkonzern der Welt nach Produktion, hatte Ende Januar ein Übernahmeangebot für Arcelor, den Stahlproduzenten mit dem höchsten Umsatz, vorgelegt und sich monatelang vergeblich um Verhandlungen mit der Arcelor-Führung bemüht. Arcelor lehnt das zuletzt im Mai auf 25,8 Mrd. Euro aufgebesserte Angebot ab, ist jetzt aber immerhin gesprächsbereit. Der Luxemburger Konzern hat allerdings inzwischen einen Zusammenschluss mit dem russischen Stahlkonzern Severstal vereinbart, dessen Hauptaktionär Alexej Mordaschow bis zu 38 Prozent an Arcelor geben würde.

Mordaschow kündigte in verschiedenen Interviews an, er werde erwägen, mehr für den Arcelor-Anteil zu zahlen, wenn Mittal die Offerte noch einmal aufstocke. Zugleich brachte er sich als Nachfolger für den scheidenden Arcelor-Chef Guy Dollé in Stellung. Wenn das Board zustimme, könne er das machen, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%