Acht Standorte werden geschlossen
Colgate-Palmolive schließt jede dritte Fabrik

Zwölf Prozent der Mitarbeiter will der amerikanische Waschmittel-, Seifen- und Konsumgüteranbieter Colgate-Palmolive Company im Zuge eines vierjährigen Restrukturierungsprogramms nach Hause schicken.

HB NEW YORK. Dies hat Colgate am Dienstag bekannt gegeben. Dies würde auf einen Abbau von rund 4 400 von derzeit 37 000 Arbeitsplätzen hinaus laufen.

Colgate will in den kommenden vier Jahren weltweit rund ein Drittel seiner 78 Fabriken schließen. Es sollen gleichzeitig mit dieser Ankündigung auf vier Kontinenten acht Standorte geschlossen oder umgerüstet werden.

Das Unternehmen will auch andere Spar- und Expansionsmaßnahmen vornehmen, um die Geschäfte in wachstumsträchtigen Märkten wie Osteuropa, Russland, China sowie Teilen von Lateinamerika und Asien voranzutreiben. Damit will Colgate die Kosten reduzieren und die Gewinne steigern. Das Unternehmen verfügt über Marken wie Colgate, Palmolive, Ajax, Mennen, Fab und viele andere.

Das vierjährige Restrukturierungsprogramm werde insgesamt 550 Millionen Dollar bis 650 Millionen Dollar (485 Mio Euro) nach Steuern kosten und solle Nachsteuer-Ersparnisse von jährlich 250 Millionen Dollar bis 300 Millionen Dollar bringen. Im kommenden Jahr werden dabei Sonderbelastungen von 200 Millionen Dollar und Ersparnisse von 45 Millionen Dollar erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%