Airbus
China könnte bis zu 70 Großraumjets ordern

Airbus verhandelt schon länger über einen neuen Standort in China. Laut Insidern will die Volksrepublik nun bis zu 70 Jets vom Typ A330 kaufen. Die Gespräche sollen im Zusammenhang mit dem Plan für ein neues Werk stehen.
  • 0

ParisAirbus verhandelt Insidern zufolge mit China über den Verkauf von 50 bis 70 Großraumjets vom Typ A330. Die Gespräche stünden in Zusammenhang mit den Plänen für einen neuen Standort in der Volksrepublik, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Der europäische Konzern verhandelt bereits seit eineinhalb Jahren über das Werk. Dort sollen für Fluggesellschaften die Kabinen der A330-Maschinen fertiggestellt werden. Airbus verfügt bereits über ein Montagewerk für den kleineren A320 in der Stadt Tianjin.

Französische Insider sagten, die Vereinbarungen über die neue Niederlassung könnten bei einem Besuch des chinesischen Regierungschefs Li Keqiang am 01. Juli in Toulouse unterschrieben werden. Branchenexperten weisen aber darauf hin, dass schon mehrfach entsprechende Anläufe gescheitert sind. Airbus gab keine Stellungnahme ab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Airbus: China könnte bis zu 70 Großraumjets ordern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%