Airbus-Konkurrent C919
Chinas Hoffnungsträger soll bald fliegen

Mit Verspätung, aber immerhin: Das Mittelstreckenflugzeug C919 soll in diesem Jahr erste Testflügen absolvieren. Die Maschine gilt als erstes chinesisches Modell, das gegen Airbus und Boeing antreten könnte.
  • 0

ShanghaiChina Hoffnungsträger im Passagierflugzeug-Wettstreit mit Airbus und Boeing soll einem Medienbericht zufolge in diesem Jahr zu ersten Testflügen abheben. Der Staatskonzern Comac habe die Fertigung seiner C919-Mittelstreckenflieger grundsätzlich abgeschlossen, meldete die Nachrichtenagentur Xinhua am Montag. Bislang lägen 450 Aufträge von 18 Kunden für die Maschine vor.

Weitere Einzelheiten wurden nicht bekannt, Comac-Vertreter waren während des chinesischen Neujahresfestes nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Comac wurde 2008 gegründet mit dem Ziel, China den Einstieg in dem vom US-Konzern Boeing und dem europäischen Rivalen Airbus beherrschten Markt für größere Passagierflugzeuge zu ermöglichen. Ursprünglich sollten die Testflüge im vergangenen Jahr beginnen. Allerdings zahlen die Chinesen Experten zufolge ein erhebliches Lehrgeld bei den Bemühungen, sich das notwendige Fach- und Fertigungswissen anzueignen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Airbus-Konkurrent C919: Chinas Hoffnungsträger soll bald fliegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%