Aktie bricht ein
Tiefdrucker Schlott gibt Gewinnwarnung aus

Der Schwarzwälder Tiefdruckkonzern Schlott rechnet wegen der unerwartet geringen Nachfrage und schwacher Preise mit einem Gewinnrückgang im laufenden Geschäftsjahr 2005/06. Die im Kleinwerteindex notierte Schlott-Aktie brach um zwölf Prozent auf 22 Euro ein.

HB FRANKFURT. Die Preis- und Mengenrückgänge in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres (zum 30. September) ließen sich nicht mehr wett machen. Bis zum Herbst zeichne sich keine spürbare Erholung ab, teilte das auf den Druck von Katalogen, Zeitschriften und Werbesendungen spezialisierte Unternehmen aus Freudenstadt am Mittwoch mit. Deshalb erwarte der Konzern nur noch ein Ergebnis von 20 Millionen Euro vor Steuern statt der bisher angepeilten 26 Millionen Euro. 2004/05 hatte Schlott rund 26 Millionen Euro verdient. Das ausgewiesene Vorsteuerergebnis werde im laufenden Jahr auf Grund von Bilanzierungsmaßnahmen bei 22 Millionen Euro liegen.

Auch im kommenden Geschäftsjahr 2006/07 sei nicht mit einer Erholung des Marktes zu rechnen. Die Preise dürften im Schnitt eher noch unter dem gegenwärtigen Niveau liegen. Ausschließlich durch geringere Kosten und den Wegfall von Einmaleffekten werde aber wieder ein „sichtbares Ergebniswachstum“ zu Buche stehen.

Probleme hat Schlott vor allem im Direktmarketing - der Produktion und dem Versand von Massenwerbesendungen - in Skandinavien. Dort werde der Konzern 2005/06 statt einem leicht positiven Ergebnis einen Vorsteuerverlust von gut zwei Millionen Euro einfahren. „Der Vorstand hat auf dem skandinavischen Markt im Geschäftsbereich direct marketing zusätzliche Restrukturierungsmaßnahmen beschlossen“, hieß es in der Mitteilung. Diese würden das Ergebnis allein mit 2,6 Millionen Euro belasten. Welche Maßnahmen dort geplant sind, wollte eine Sprecherin von Schlott nicht sagen.

Dem Ergebnis zu Gute kommen dagegen um 4,5 Millionen Euro niedrigere Abschreibungen auf Maschinen und Anlagen nach dem internationalen Bilanzierungsstandard IAS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%