Aktie gab leicht nach
Neue Mitsubishi-Teilhaber gesucht

Angeblich denkt der Stuttgarter Autokonzern Daimler Chrysler darüber nach, institutionelle Investoren für die angeschlagene Mitsubishi Motors (MMC) zu gewinnen.

HB FRANKFURT. Ein neuer Plan sehe vor, bei der geplanten Kapitalerhöhung den Kreis der Miteigner zu vergrößern, berichtete die „Financial Times Deutschland“ am Dienstag unter Berufung auf Konzernkreise. Institutionelle Anleger sollten über neue Vorzugsaktien bis zu 33 Prozent an MMC erwerben können. Dem Stuttgarter Konzern gehören 37 Prozent von Mitsubishi Motors. Die Beteiligung Dritter sei „ein mögliches Szenario“, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Informationen aus der Konzernzentrale. Ein Daimler Chrysler-Sprecher bezeichnete den Bericht als Spekulation. Der Sanierungsplan für MMC sei noch nicht fertig.

Die Daimler Chrysler-Aktie gab im frühen Handel 0,7 Prozent auf 35,58 Euro ab.

Mit der Einbeziehung Dritter könnte Daimler Chrysler seine finanzielle Belastung bei der milliardenschweren Sanierung von MMC verringern und vermeiden, den angeschlagenen Autobauer und dessen Schulden in die eigene Bilanz aufnehmen zu müssen. Nach unbestätigten Medienberichten braucht MMC 5,5 Milliarden Euro Kapital. Die japanischen MMC-Großaktionäre Mitsubishi Heavy Industries, Mitsubishi Corp und Bank of Tokyo- Mitusbishi, die zusammen 23 Prozent halten, sind nach Angaben aus Unternehmenskreisen zu einer Kapitalspritze von 1,6 Milliarden Euro bereit. Eine Gruppe um den Smart-Chef Andreas Renschler arbeitet seit sechs Wochen an einem Sanierungsplan.

Mitte April soll der Rettungsplan für Mitsubishi Motors vom Daimler Chrysler-Vorstand verabschiedet werden, am 30. April soll er den MMC-Aktionären vorgestellt werden. Ein wichtiger Schritt zur Sanierung wäre neben der Zufuhr frischen Kapitals die Umschuldung der 5,7 Milliarden Euro Verbindlichkeiten, die das Unternehmen angehäuft hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%