Aktie gibt ab
Total verdient weniger und fördert mehr

Der französische Energiekonzern Total hat wegen niedrigerer Gaspreise und eines schwächeren Dollar im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang erlitten. Die Ölfördrung konnte das Unternehmen allerdings gegen den Branchentrend steigern. Bei den Aktionären kamen die Quartalszahlen trotzdem nicht gut an.

HB PARIS. Trotz einer höheren Ölförderung reduzierte sich der Nettogewinn um 7,8 Prozent auf 3,1 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Damit lag Total über den Markterwartungen von durchschnittlich 3,054 Mrd. Euro. Der Umsatz ging 4,4 Prozent auf 39,09 Mrd. Euro zurück.

Gegen den branchenweiten Trend konnte Total seine Ölförderung dank eines neuen Feldes in Angola um 1,4 Prozent auf 2,322 Mill. Barrel Öläquivalent steigern. Total-Aktien gaben kurz nach Handelsbeginn in Paris um 0,5 Prozent auf 57,10 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%