Aktie unter Druck
Elektronikkonzern Thomson mit schwächerem Umsatzwachstum

dpa-afx PARIS. Der französische Elektronikkonzern Thomson hat im vierten Quartal nur ein geringes Umsatzwachstum erzielt und damit nach Ansicht von Marktbeobachtern die Aktie unter Druck gesetzt. Der Umsatz im Kerngeschäft verbesserte sich bei konstanten Wechselkursen von 1,593 Mrd. auf 1,694 Mrd. Euro, teilte Thomson SA am Donnerstag in Paris mit. Für das Geschäftsjahr habe das Plus bei 8,5 Prozent gelegen. An der Pariser Börse gab das Papier bis zum späten Vormittag mehr als zehn Prozent nach.

Das Unternehmen begründete den geringen Anstieg mit Problemen im DVD-Geschäft und dem schwachen Dezembergeschäft. Als Folge senkte Thomson die Wachstumsprognose für das DVD-Geschäft von zuvor über zehn Prozent auf nunmehr unter zehn Prozent. Im Kerngeschäft erwartet Thomson im laufenden Geschäftsjahr jedoch ein höheres Wachstum als 2005.

Das Unternehmen fokussiert sich auf die Geschäftsfelder Medien und Unterhaltung. Sparten wie "Bildschirme" strukturierte Thomson gründlich um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%