Aktien des Kosmetikkonzerns gewannen stärker als der Gesamtmarkt
L'Oreal profitiert von Sanofi

Der weltgrößte Kosmetikkonzern L'Oreal hat im ersten Halbjahr vor allem dank des Ergebnisbeitrags des französischen Pharmakonzern Sanofi seinen Gewinn gesteigert. Für das Gesamtjahr bestätigte das Unternehmen am Mittwoch in Paris seine bisherigen Erwartungen.

HB PARIS. Der Nettogewinn vor Sonderposten und Abschreibungen sei in der ersten Jahreshälfte um 6,3 Prozent auf 966 Mill. Euro gestiegen, teilte L'Oreal mit. Damit lag er rund fünf Mill. über der durchschnittlichen Schätzung von Analysten. Der von Sanofi eingebrachte Gewinnanteil sei um 22,4 Prozent auf 233 Mill. Euro angewachsen. Vor Steuern und ohne Sanofi-Beitrag sei der Gewinn lediglich um ein Prozent auf 1,09 Mrd. Euro gestiegen und lag damit geringfügig unter den Analystenerwartungen.

Im Gesamtjahr werde der Vor-Steuer-Gewinn auch ohne den Beitrag von Sanofi zweistellig wachsen, hatte das Unternehmen bereits zuvor angekündigt. Der Anteil von L'Oreal an Sanofi hat sich im Zuge von dessen Zusammengehen mit Aventis von 19,5 Prozent in etwa halbiert.

Die Aktien von L'Oreal gewannen stärker als der Gesamtmarkt in Paris um etwa 1,3 Prozent auf 55,35 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%