Aktien des Luftfahrtkonzerns steigen nach Bekanntgabe des Deals an
Airbus erhält Auftrag über zwölf Flugzeuge

Der europäische Flugzeughersteller hat einen Aufrag von den Philippinen erhalten. Der Bau von zwölf Flugzeugen bringt Airbus mehrere hundert Millionen Euro ein.

HB PARIS. Die zweitgrößte Fluggesellschaft der Philippinen, Cebu Pacific, habe die Maschinen bestellt, teilte die Tochtergesellschaft des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS mit. Der Auftrag hat - je nach Ausstattung der Flugzeuge - einen Gegenwert von 629 bis 784 Millionen Euro. Bei größeren Bestellungen sind Rabatte jedoch üblich.

Die im deutschen Nebenwerteindex MDax sowie im französischen Leitindex Cac40 notierten EADS-Aktien verteuerten sich am Morgen auf dem elektronischen Handelssystem Xetra um 1,6 Prozent auf 21,60 Euro.

Airbus will die bestellten Flugzeuge zwischen September 2005 und 2007 ausliefern. Cebu nutzt die neuen Maschinen, um seine gesamte Flotte - bestehend aus DC-9 und Flugzeugen des Airbus-Konkurrenten Boeing zu ersetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%