Aktien erfolgreich am Markt platziert
Deutsche Beteiligungs AG verkauft Rest-Anteile an Schlott Gruppe

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) verkauft ihre restlichen Aktien an der Schlott Gruppe und beendet damit die Beteiligung an dem Druckunternehmen.

HB FRANKFURT. Institutionellen Investoren im In- und Ausland seien knapp 14 Prozent der Schlott-Anteile oder rund 850.000 Aktien angeboten worden, teilte die Frankfurter DBAG am Mittwoch mit. Die Platzierung erfolge nahe des Schlott-Börsenkurses von 27,76 Euro. Die im Kleinwerte-Index SDAX notierten Schlott-Aktien fielen am Mittwoch um 0,66 Prozent auf 27,10 Euro.

Gefragt waren dagegen die ebenfalls im SDax notierten DBAG-Scheine, die sich um mehr als zwei Prozent auf 11,45 Euro verteuerten. Ein DBAG-Fonds hatte bereits vor gut vier Wochen 445.000 Schlott-Aktien verkauft. Mit der jetzigen Transaktion steigt der Streubesitz des Schlott Gruppe auf 52 von zuvor 38 Prozent und gewinnt damit an Gewicht im Börsen-Index SDax.

Die DBAG war seit Ende 1999 an dem Freudenstädter Druckkonzern beteiligt. Die mit der Transaktion realisierte Wertsteigerung der Beteiligung sei zum überwiegenden Anteil bereits in der Bilanz enthalten, teilte die DBAG mit.

Die DBAG ist an rund 40 Unternehmen mit knapp 300 Millionen Euro beteiligt und konzentriert sich auf mittelständische Firmen, die in ihrer Branche zu den Marktführern gehören. Von der DBAG verwaltete Fonds haben weitere rund 239 Millionen Euro investiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%