Aktien-Streit:
RWE sagt Nachzahlungen in Millionenhöhe zu

Acht Jahre nach der Verschmelzung der beiden Energiekonzerne VEW (Dortmund) und RWE (Essen) kommen auf RWE Nachzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe zu.

HB DORTMUND. Vertreter des Konzerns einigten sich am Montag vor dem Dortmunder Landgericht mit Vertretern ehemaliger VEW-Aktionäre darauf, pro Aktie noch einmal einen Ausgleich von 14 Euro zu zahlen.

Insgesamt existierten zum Zeitpunkt der Fusion rund 12,5 Mill. Aktien. Die früheren VEW-Aktionäre hatten RWE verklagt, weil sie den Wert ihres Unternehmens unzureichend gewürdigt sahen. Ein unabhängiger Gutachter hatte diese Annahme im Prozess bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%