Aktienkurs schoss gegen Mittag um 7 Prozent in die Höhe
Alstom will TGV nicht verkaufen

Der französische Industriekonzern Alstom hält an seinem Hochgeschwindigkeitszug TGV fest. Die immer wieder auftauchenden Gerüchte über einen Verkauf des TGV-Geschäfts dementierte der in dieser Woche knapp dem Bankrott entgangene Konzern am Donnerstag.

HB PARIS. „Eine Veräußerung des TGV kommt nicht in Frage“, sagte Alstom-Chef Patrick Kron am Donnerstag in einem Interview mit Radio Classique. Darüber habe es zuletzt immer wieder Gerüchte gegeben. „Wir sind weltweit einer der führenden Anbieter im Bahnsektor und führender Anbieter bei Hochgeschwindigkeitszügen“, betonte Kron. Der Alstom-Aktienkurs schoss am Donnerstag deutlich in die Höhe. Die Titel legten bis gegen Mittag um sieben Prozent auf 2,74 Euro zu.

Anfang der Woche hatte ein neues von der französischen Regierung mitgetragenes Rettungspaket über 3,2 Mrd. Euro die vorläufige Zustimmung der EU-Kommission gefunden und damit den Hersteller von Gasturbinen, Kreuzfahrtschiffen sowie des TGV vorerst vor der Insolvenz gerettet. Branchenexperten halten allerdings den Verkauf weiterer Geschäftsbereiche oder sogar eine Aufspaltung des Konzerns für unabdingbar, um dessen langfristiges Überleben zu sichern. Manche Analysten hatten die Einschätzung geäußert, die Franzosen könnten eine Veräußerung ihres Gasturbinengeschäfts oder der Transport-Sparte anstreben, zu der auch die TGV-Aktivitäten zählen.

Die deutsche Siemens, die von Analysten als möglicher Interessent für bestimmte Alstom-Geschäftsbereiche gesehen wird, hält sich bislang bedeckt. Siemens-Chef Heinrich von Pierer hatte Anfang dieser Woche in einem Zeitungsinterview lediglich gesagt, dass sein Unternehmen die Situation beobachte, zugleich aber klar gestellt: „Wir sitzen da nicht auf der Lauer.“ Der Münchner Technologiekonzern hat in diesem Jahr bereits das Industrieturbinen-Geschäft von Alstom für 1,1 Milliarden Euro gekauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%