Aktienkurs sinkt
Philips erwartet schwaches Quartal

Die schwache Konjunktur trifft Philips hart. Die Umsätze des niederländischen Elektronikkonzerns sind in alle Bereichen gesunken, die Prognosen werden nicht erfüllt. Die Aktie reagierte mit einem deutlichen Minus.
  • 0

AmsterdamDer Elektronikkonzern Philips hat angesichts der Konjunkturschwäche in Europa ein schwaches viertes Quartal in Aussicht gestellt. Der Umsatz sei über alle Bereiche hinweg gesunken und der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebita) werde deutlich geringer ausfallen, teilte Philips am Dienstag mit.

„Unsere erwarteten Geschäftszahlen für das vierte Quartal sind von der Schwäche in Europa getroffen worden“, erklärte Philips-Chef Frans van Houten. Philips-Aktien sanken zu Handelsbeginn um fünf Prozent. Die Geschäftszahlen für das vierte Quartal will das Unternehmen am 30. Januar vorlegen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Aktienkurs sinkt: Philips erwartet schwaches Quartal"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%