Aktienkurs zieht an: Lombard verkauft Rheinmetall-Anteile

Aktienkurs zieht an
Lombard verkauft Rheinmetall-Anteile

Die Lombard International Assurance hat ihren Anteil von 13,7 Prozent an dem Wehrtechnik- und Technologiekonzern verkauft. Der Aktienkurs des MDax-Unternehmens stieg auf ein Jahreshoch.

HB DÜSSELDORF. Nach der Familie Röchling hat sich nun auch der zweite Großaktionär von Rheinmetallzurückgezogen.

Die Schweizer Großbank UBS habe für die luxemburgische Versicherung Lombard International Assurance 2,4 Mill. Rheinmetall-Stammaktien zu jeweils 43,50 Euro platziert, sagten Börsianer am Mittwoch in London. Das sind etwa 13,7 Prozent der Rheinmetall-Stammaktien und 6,8 Prozent des Grundkapitals. Mit dem Verkauf erlöste Lombard rund 105 Mill. Euro. Rheinmetall bestätigte die Transaktion zunächst nicht. Der Konzern sei von Lombard nicht darüber informiert worden, sagte ein Sprecher.

Lombard hatte seinen Anteil am Stammkapital von Rheinmetall Anfang November auf 14,7 Prozent beziffert. Damit stieg der Versicherer zum zweitgrößten Aktionär nach der Familie Röchling auf. In Medienberichten hatte es geheißen, Lombard habe die Anteile treuhänderisch für den Finanzinvestor Carlyle gekauft, der bei Rheinmetall einsteigen wolle.

Die Mannheimer Unternehmerfamilie Röchling, die seit den fünfziger Jahren bei Rheinmetall engagiert war, hatte sich Ende November von ihren 42,1 Prozent getrennt und den Anteil und an rund 75 institutionelle Anleger verkauft. Seit damals hat der Aktienkurs rund 17 Prozent an Wert zugelegt.

Am Mittwoch stiegen die im Nebenwerte-Index MDax notierten Rheinmetall-Stammaktien zeitweise auf ein Jahreshoch von 44,15 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%