Aktienrückkauf angekündigt
Akzo Nobel verdient im Auftaktquartal operativ mehr

Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel hat im ersten Quartal deutlich mehr verdient als im Vorjahr.

dpa-afx ARNHEIM. Im Kerngeschäft Coatings/Chemicals habe sich der operative Gewinn (Ebit) um 18 Prozent auf 219 Mill. Euro erhöht, teilte das Unternehmen am Dienstag in Arnheim mit. Der Umsatz kletterte im Bereich Coatings/Chemicals um ein Prozent auf 2,501 Mrd. Euro.

Erst jüngst hatte sich Akzo Nobel überraschend gegen einen Börsengang seiner Pharmasparte Organon entschieden und verkauft diese für rund elf Mrd. Euro an den US-Pharmakonzern Schering-Plough. Zudem kündigte das Unternehmen ein Aktienrückkaufprogramm an. Die Aktie legte im frühen Handel um 3,24 Prozent auf 59,00 Euro zu.

Unter dem Strich verdiente Akzo Nobel von Januar bis März mit Coatings/Chemicals 133 (Vorjahr: 113) Mill. Euro. Der Gewinn in der zum Verkauf stehenden Pharmasparte betrug 111 (Vorjahr: 102) Mill. Euro. Insgesamt ging der Gewinn leicht auf 246 (Vorjahr: 249) Mill. Euro zurück.

Akzo Nobel will nach eigenen Angaben 1,6 Mrd. Aktien kaufen. Dies entspreche rund zehn Prozent der Stammaktien, teilte das Unternehmen weiter mit. Das Aktienrückkaufprogramm soll am 3. Mai beginnen und bis zum Jahresende laufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%