Aktionäre von Elsam stimmen am Mittwoch ab
Dänische Stromkonzerne wollen fusionieren

In Dänemark soll ein neuer Energieriese entstehen: Der staatlich kontrollierte Konzern Danish Oil and Natural Gas (Dong) und der einheimische Konkurrent Elsam wollen fusionieren. Damit entsteht ein Strom- und Gaskonzern, dessen Gesamtwert Experten auf rund 40 Mrd. Kronen (5,4 Mrd. Euro) schätzen.

HB STOCKHOLM. Eine endgültige Entscheidung soll am Mittwoch fallen, wenn die Elsam-Aktionäre über die Fusion abstimmen. Dann wären die Bestrebungen des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall gescheitert, durch eine Elsam-Beteiligung stärker auf dem dänischen Energiemarkt präsent zu sein.

Die Fusionsverhandlungen der beiden dänischen Energieunternehmen erwiesen sich als äußerst schwierig: Im September wurde der Dong-Vorstoß, seinen Elsam-Anteil von 24 auf 40 Prozent zu erhöhen von den Elsam-Aktionären als feindlicher Übernahmeversuch bezeichnet. Später setzten sich beide Parteien aber wieder an den Verhandlungstisch.

Die dänische Mittte-Rechts-Regierung unterstützte den Versuch, einen großen einheimischen Stromversorger zu schaffen und so den Mart vor starker ausländischer Präsenz zu schützen. Sie hat auch Pläne, Dong 2005 an die Börse zu bringen. Allerdings kann sich dieses Vorhaben durch die Fusion verzögern.

Experten beziffern den Wert von Dong auf rund 25 Mrd. Kronen. Der Staatskonzern erwarb im vergangenen Monat einen zehnprozentigen Anteil am norwegischen Gasfeld Ormen Lange für 1,2 Mrd. Dollar und stieg Ende November mit 25,1 Prozent bei der Energie und Wasser Lübeck GmbH (EWL) ein.

Helmut Steuer berichtet für das Handelsblatt aus Skandinavien. Regelmäßig ist er auch in der Ukraine unterwegs.
Helmut Steuer
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%