Aktuelles Sprinter-Modell
Daimler will noch mehr Transporter bauen

Das Erfolgsmodell Sprinter verkauft sich so gut, dass Daimler die Produktion ausweiten will. In den Werken Düsseldorf und Ludwigsfelde sollen die Kapazitäten aufgestockt werden. Auch Daimler-Konkurrent VW wird davon profitieren.

HB STUTTGART. Der Autobauer Daimler stockt wegen guter Nachfrage die Produktion seines Transporters Sprinter deutlich auf.

Der Vorstand habe Investitionen von 177 Mill. Euro in die beiden Transporter-Werke Düsseldorf und Ludwigsfelde bei Berlin beschlossen, teilte Daimler am Montag in Stuttgart mit. Damit könnten künftig ein Viertel mehr Fahrzeuge als derzeit produziert und bis zu 500 neue Stellen geschaffen werden. Die jüngste Produktionszahl wollte der Konzern nicht nennen.

2007 hatte Daimler weltweit rund 184 300 Sprinter verkauft, 17 Prozent mehr als 2006. Das neue Modell des in rund 1 000 Varianten angebotenen Transporters wird seit Anfang 2006 verkauft.

Von der Aufstockung der Produktionskapazitäten wird auch Volkswagen profitieren. Der Wolfsburger Konzern nimmt Daimler Sprinter-Fahrzeuge ab und verkauft diese auf eigene Rechnung unter dem Namen "Crafter". VW hatte jüngst auf eine Kapazitätserweiterung gedrängt, um die Nachfrage befriedigen zu können.

Im Werk Ludwigsfelde sollen die Produktionskapazitäten bis Mitte 2011 um die Hälfte steigen. Dazu werden ein neuer Karosserie-Rohbau und eine neue Lackieranlage installiert, wie Daimler mitteilte.

In Düsseldorf soll die Erweiterung der Lackieranlage bereits Ende kommenden Jahres abgeschlossen sein. Daimler verspricht sich davon eine Produktionserhöhung um zwölf Prozent. 2007 produzierte das voll ausgelastete Werk Düsseldorf den Rekordwert von 155 500 Fahrzeugen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%