Akzeptieren einer Minderheitsbeteiligung
Finanzinvestor steckt bei Süd-Chemie zurück

Der US-Finanzinvestor One Equity Partners (OEP) gibt sich beim Spezialchemiekonzern Süd-Chemie zunächst mit einer Minderheitsbeteiligung zufrieden.

HB MÜNCHEN. OEP habe sich entschieden, das Angebot nicht mehr vom Erwerb von mindestens 50 Prozent der Aktien abhängig zu machen, teilte der Finanzinvestor am Montag mit. Das grundsätzliche Ziel, eine Mehrheit zu erlangen, bleibe jedoch grundsätzlich bestehen. OEP hat sich von den bisherigen Süd-Chemie-Großaktionären Allianz, Possehl Beteiligungsverwaltung und BayernLB rund 39 Prozent der Anteile gesichert und wäre nach Abschluss des Geschäfts größter Gesellschafter bei dem Chemiekonzern.

Das Süd-Chemie-Management hat das Angebot von OEP an die übrigen Aktionäre über 35 Euro jedoch als finanziell nicht angemessen abgelehnt und den Anteilseignern empfohlen, es nicht anzunehmen. Auch von den Altaktionären bekam OEP Kontra. Dies sind der frühere Firmen-Chef Karl Wamsler samt Familie, die Familien Schweighart und Messerschmitt sowie der Unternehmer Dolf Stockhausen. Nur etwa fünf Prozent der Aktien befinden sich in Streubesitz.

„Der von OEP gebotene Preis bleibt unverändert“, bekräftigte der Finanzinvestor. Eine mit der Transaktion vertraute Person sagte jedoch, OEP könnte bereit sein, einen höheren Preise zu zahlen, wenn ihr dies die Mehrheit verschaffen würde. Das Papier wird derzeit für 45 Euro gehandelt, allerdings bei schwachen Umsätzen. OEP hatte indirekt eine Aufstockung in Aussicht gestellt, falls dies durch neue Informationen von Süd-Chemie gerechtfertigt sei.

Das Übernahmeangebot, das eigentlich bis zum kommenden Freitag (26. August) laufen sollte, verlängerte OEP nach den geänderten Bedingungen bis zum 9. September. Die Offerte war bisher kaum auf Resonanz gestoßen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%