Industrie
Alcan verbucht Gewinnrückgang im Quartal

Der Aluminiumhersteller Alcan hat im zweiten Quartal weniger Gewinn erwirtschaftet als im Jahr zuvor. Der Überschuss sei von 331 Millionen Dollar oder 89 Cent je Aktie auf 191 Millionen Dollar oder 52 Cent zurückgegangen, teilte der Konzern am Montag im kanadischen Montreal mit.

dpa-afx MONTREAL. Hauptursache hierfür sei der Verlust im nicht-fortgeführten Geschäft gewesen, hieß es. Alcan hatte im Zuge der Übernahme des französischen Konkurrenten Pechiney dessen Ferrolegierungstochter Pechiney Electrometallurgie (PEM) im Juni verkauft. Zusammen mit der Trennung von weiteren Unternehmensteilen habe dies im zweiten Quartal zu einem Verlust von 17 Mill. Dollar nach Steuern geführt, teilte Alcan mit.

Der Gewinn aus fortgeführtem Geschäft verringerte sich im zweiten Quartal aufgrund von Restrukturierungskosten von 285 auf 208 Mill. Dollar. Je Aktie ging der Ertrag von 77 auf 56 Cent zurück.

Der operative Gewinn aus fortgeführtem Geschäft, aus dem Währungseffekte und bestimmte Sondereffekte herausgerechnet sind, stieg hingegen von 230 auf 286 Mill. Dollar oder 62 oder 77 Cent je Aktie. Der Umsatz sank im Quartal von 6,208 auf 5,206 Mrd. Dollar. Auch dies führte Alcan auf Unternehmensverkäufe und Ausgliederungen zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%