Aldi-Elektroniklieferant
Medion bekräftigt Ausblick auf 2009

Der Aldi-Elektroniklieferant Medion sieht sich in der Wirtschaftskrise gut aufgestellt. Medion werde auch im laufenden Jahr „deutlich profitabel“ bleiben, sagte der Vorstandsvorsitzende der Medion AG, Gerd Brachmann. Man mache sich aber keine Illusionen: „2009 hat für alle schwierig begonnen und wird schwierig bleiben.“

HB ESSEN. Für das erste Halbjahr rechnet der Konzern mit 15 Prozent Umsatzminus im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die prognostizierte wirtschaftliche Erholung im zweiten Halbjahr könnte dann zu einer Stabilisierung des Konsums und damit der Umsätze führen. Eine konkrete Prognose sei wegen der hohen Unsicherheiten derzeit nicht möglich. Für den Herbst kündigte Brachmann unter anderem die Markteinführung von sogenannten All-In-One-Computern mit Touchscreen an, bei denen Monitor und PC in ein Gerät integriert sind.

Im vergangenen Jahr sorgten Umsatzrückgänge vor allem in Großbritannien und Frankreich für ein Umsatzminus von 3,4 Prozent auf 1,60 Mrd. Euro. Wichtigster Markt war Deutschland, wo allein 1,09 Mrd. Euro erlöst wurden. Gleichzeitig kletterte der Konzernüberschuss um 30 Prozent auf 26,4 Mio. Euro. Medion will wie im Vorjahr je Aktie 15 Cent Dividende zahlen. Zum Jahresende 2008 beschäftigte der Konzern weltweit 1069 Menschen (Vorjahr: 1093), 866 davon in Deutschland. Es seien keine konkreten personellen Maßnahmen für die nahe Zukunft geplant, sagte Finanzvorstand Christian Eigen.

Medion ist in 25 Ländern Europas sowie in Australien, den USA und Asien tätig. Das Unternehmen vermarktet Elektronikartikel wie Computer, Navigationsgeräte oder Digitalkameras. Weitere Geschäftsbereiche sind das Prepaid-Mobilfunkgeschäft oder Foto-Dienstleistungen. Große Kunden sind Aldi, die Metro-Gruppe, Tchibo oder France Telecom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%