Alternative Energien
Nordex baut US-Fertigung in Arkansas

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex wird im US-Bundesstaat Arkansas mit Investitionen von 100 Millionen Dollar (79 Mio Euro) ein weiteres Werk bauen.

HB HAMBURG/JONESBORO. Dies sei ein zentraler Schritt, um den Wachstumsmarkt USA zu bedienen, kündigte das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Norderstedt (Schleswig- Holstein) bei Hamburg am Freitag an.

"In Zukunft sollen dort rund 700 Mitarbeiter zu einem Stundenlohn von durchschnittlich 17 US-Dollar beschäftigt werden", heißt es in der Mitteilung. Die Produktionsstätte für Maschinenhäuser und Rotorblätter entsteht in einem Technologiepark und soll im Januar 2010 den Betrieb aufnehmen.

Mit dem neuen Werk könne Nordex einen der am schnellsten wachsenden Windenergiemärkte bedienen, berichtete Vorstandschef Thomas Richterich. Das Unternehmen strebt an, 20 Prozent seines Umsatzes von mehr als einer Milliarde Euro (Prognose 2008) in den USA zu erzielen.

Es produziert auch in Rostock und in China. Der Gouverneur des Landes, Mike Beebe, sieht den US-Bundesstaat auf dem Weg, "sich als Standort für Unternehmen der erneuerbare Energien zu etablieren". Nordex beschäftigt weltweit mehr als 2000 Menschen. Es hat weltweit mehr als 3400 Anlagen mit einer Kapazität von mehr als 4200 Megawatt installiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%