Alternativer Antrieb
GM und Daimler-Chrysler besiegeln Hybrid-Kooperation

Nach mehrmonatigen Verhandlungen haben die beiden Autobauer General Motors (GM) und Daimler-Chrysler sich auf eine Kooperation bei der Entwicklung von Hybridmotoren geeinigt.

HB DETROIT/STUTTGART. Das sagte ein Sprecher von General Motors am Donnerstagabend in Detroit auf Anfrage. Der Vertrag sei bereits an diesem Montag (22. August) in Kraft getreten. Ein Daimler-Chrysler-Sprecher bestätigte das Geschäft.

GM will den Angaben zufolge seinen ersten Hybrid bereits Ende des Jahres 2007 auf den Markt bringen. Wann es bei Daimler-Chrysler soweit ist, wollte ein Sprecher des Stuttgarter Autobauers nicht sagen.

Der weltweit fünftgrößte Autohersteller und der Weltmarktführer GM wollen zusammen mehrere Hundert Millionen Dollar in das Entwicklungsprojekt stecken. Die Produktion der kombinierten Elektro- und Verbrennungsmotoren will jeder Konzern selbst übernehmen.

Die Autobauer reagieren damit auf den Überraschungserfolg, den der japanischen Hersteller Toyota mit dem Verkauf seines Hybrid-Modells Prius in den USA gelandet hat. Erste Chrysler- und GM-Modelle mit Hybrid-Antrieb sollen 2007 auf den Markt kommen, binnen fünf Jahren soll es auch Mercedes-Pkw mit Hybridmotoren geben.

Mit dieser Technologie werden Autos bei niedrigeren Geschwindigkeiten etwa in der Stadt von einem Elektromotor angetrieben, für Langstreckenfahrten nutzen die Fahrzeuge den konventionellen Verbrennungsmotor. Die Technik gilt wegen geringerer Emissionen und geringeren Kraftstoffverbrauchs als zukunftsweisend. Beim Abbremsen der Fahrzeuge schaltet der Verbrennungsmotor ab, und aus dem Schub wird Strom erzeugt, der in einer Batterie gespeichert und vom Elektromotor bei langsamer Fahrt wieder genutzt werden kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%