Aluminiumproduzent
Norsk Hydro stockt Produktion auf

Investition in Grevenbroich: Der deutsche Standort der norwegischen Alufirma Norsk Hydro wird ausgebaut. Mit diesem Schritt will sich der Konzern auch teilweise neu aufstellen – in Richtung Autobranche.
  • 0

Oslo/KölnDer norwegische Aluminiumproduzent Norsk Hydro erweitert für 130 Millionen Euro die Karosserieblech-Produktion in seinem Walzwerk im nordrhein-westfälischen Grevenbroich. Mit einer neuen Produktionsstätte vervierfache sich die jährliche Kapazität für Fahrzeugkarosserieblech aus Aluminium auf 200.000 Tonnen, teilte Norsk Hydro am Dienstag mit.

„Das ist die größte Einzelinvestition am Standort seit den 80er Jahren“, sagte ein Konzernsprecher. Derzeit erweitert der Konzern die Kapazität auf 50.000 Tonnen, mit der neuen Halle kommen dann weitere 150.000 Tonnen hinzu, wie der Sprecher erläuterte. 25 neue Arbeitsplätze würden so entstehen. Insgesamt beschäftigt Hydro in Grevenbroich 2000 Mitarbeiter.

Die Bleche werden etwa für den Bau von Motorhauben, Türen, Heckklappen oder Seitenteilen von Autos verbaut. „Mit dieser umfangreichen Investition richten wir uns bei unserer Unternehmensstrategie klar auf den Zukunftsmarkt Automobil aus“, erklärte der für das Geschäft mit Walzprodukten zuständige Vorstand Oliver Bell.

Der Bau der neuen Produktionslinie solle im zweiten Halbjahr 2016 abgeschlossen werden, die Investitionskosten würden auf die Jahre 2014 bis 2016 verteilt, teilte der Konzern mit.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Aluminiumproduzent: Norsk Hydro stockt Produktion auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%