Am heutigen Mittwoch Eröffnung eines neuen Standorts
BASF plant wohl schon nächstes China-Investment

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF verhandelt mit seinem chinesischen Partner Sinopec laut Kreisen über neue Projekte mit gemeinsamen Folgeinvestitionen bis etwa 300 Mill. Euro.

dpa-afx NANJING. Das verlautete am Mittwoch am Rande der Eröffnung des neuen Verbundstandortes in Nanjing. Diese größte Einzelinvestition in der Geschichte des Ludwigshafener Unternehmens wurde am Mittwoch in der ostchinesischen Stadt mit BASF-Vorstandschef Jürgen Hambrecht und dem Sinopec-Vorsitzenden Chen Tonghai feierlich in Betrieb genommen.

BASF und Sinopec haben 2,9 Mrd. Dollar (heute 2,32 Mrd. Euro) in das Gemeinschaftsunternehmen gesteckt, das über vier Jahre gebaut worden war. Die Produktionsanlage für Ethylen soll jährlich 1,7 Mill. Tonnen hochwertige Chemikalien und Kunststoffe für Chinas rasant wachsende Wirtschaft herstellen. Die Verhandlungen über einen geplanten Ausbau der Kapazität des bereits angelaufenen Steam Crackers um zusätzlich 25 Prozent sowie die Expansion der anhängenden Produktionsanlagen konnten allerdings nicht bis zur Einweihung abgeschlossen werden.

Das für Asien zuständige Vorstandsmitglied Andreas Kreimeyer wollte sich nicht genauer zu den neuen gemeinsamen Investitionen äußern, doch liegt der Umfang bei 100 bis 300 Mill. Euro, wie informierte Kreise berichteten. Kreimeyer sagte nur: "BASF und Sinopec werden in zusätzliche angeschlossene Anlagen und einen Ausbau des Steam Crackers in dem Joint Venture in Nanjing investieren, um die Synergien am Verbundstandort zu stärken." Die Expansion sei ein Zeichen für den Erfolg des Gemeinschaftsunternehmens und die gute Partnerschaft mit dem Chemiekonzern Sinopec.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%