An der Börse gescheitert, im Geschäft erfolgreich
Schmitz Cargobull wächst außerhalb der Börse

Die Anleger haben dem Unternehmen die kalte Schulter gezeigt, die Kunden kratzt das nicht. Der einst gescheiterte Börsenkandidat und LKW-Auflieger- Anbieter Schmitz Cargobull AG hat auch ohne das Geld aus dem Börsengang seine ehrgeizigen Ziele umgesetzt und seine Marktführerschaft in Europa ausgebaut.

HB/hof HANNOVER. Im kommenden Geschäftsjahr 2004/05 will das Unternehmen den Umsatz auf mehr als eine Mrd. Euro steigern, vier Jahre später werden es bereits 1,75 Mrd. Euro sein, prognostiziert Vorstand und Gesellschafter Bernd Hoffmann. „Nicht an die Börse zu gehen, war eine meiner glücklichsten Entscheidungen“, sagt er heute.

Schmitz Cargobull scheiterte im Frühjahr 1999 mit seinen Börsenplänen mitten im Emissionsboom. Fast jede neue Idee fand ein offenes Ohr bei den Anlegern. Doch die Ideen von Vorstand Hoffmann waren nicht neu genug., Er versprach zwar auch Wachstumsraten und solide Gewinnsteigerungen, aber Schmitz Cargobull gehörte mit Sattelaufliegern für LKWs eben nicht zur viel gepriesenen New Economy. Mitten in der Preisfindungsphase hat das Unternehmen den Börsengang auf Grund mangelnden Interesses gestoppt.

Dem Expansionsdrang des Unternehmens hat das nicht geschadet. Schmitz Cargobull liefert jährlich zweistellige Wachstumsraten, der Jahresüberschuss steigt, auch wenn er nicht immer mit dem Umsatzwachstum mithalten kann. Im vergangenen Geschäftsjahr betrug er 52,2 Mill. Euro, was einer Umsatzrendite von 5,6 Prozent entspricht.

Refinanzierungsprobleme hat das Unternehmen nach Angaben Hoffmanns nicht. Jährlich investiert es rund 30 Mill. Euro, weitgehend gespeist aus dem eigenen Cash Flow. Dabei spiele die Unternehmensphilosophie der drei Eigentümerfamilien Hoffmann, Peter sowie Heinz Schmitz eine wichtige Rolle: „Wir ziehen fast kein Geld aus dem Unternehmen. Unsere Eigenkapitalquote liegt bei 35 Prozent“, sagt Hoffmann. Heute „stehen Finanzinvestoren in regelmäßigen Abständen vor der Tür“, berichtet Hoffmann. Chancen für einen Einstieg bei Schmitz Cargobull hätten sie aber nicht. „Doch wir hören uns an, was sie sagen und lernen“, sagte der Vorstand.

Seite 1:

Schmitz Cargobull wächst außerhalb der Börse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%