An Übernahme schon länger interessiert
Walter Bau will angeblich Züblin-Mehrheit übernehmen

Der drittgrößte deutsche Baukonzern Walter Bau plant angeblich die Übernahme des Stuttgarter Bauunternehmens Züblin.

HB HAMBURG/AUGSBURG. Dadurch würde Walter Bau seine Marktposition deutlich verstärken und die Gesamt-Bauleistung von zuletzt 2,9 Milliarden Euro auf deutlich über 4 Milliarden Euro steigern, allerdings nicht an den beiden deutschen Marktführern Hochtief und Bilfinger Berger vorbeiziehen. Die Übernahme der Züblin- Mehrheit, dem fünftgrößten Baukonzern Deutschlands, soll nach Informationen aus Branchenkreisen durch den Aufkauf des Aktienpaketes der Industriellen-Familie Lenz erfolgen, berichtet die „Financial Times Deutschland“ (Dienstag). Walter Bau ist an einer Übernahme schon seit längerem interessiert.

Die Familie Lenz ist mit knapp 43 Prozent Großaktionär bei Züblin. Walter Bau ist bereits mit knapp 49 Prozent an Züblin beteiligt. Mit dem Geschäft käme Walter Bau auf einen Mehrheitsanteil von über 90 Prozent. Der Plan werde bereits in den nächsten Tagen offiziell bekannt gegeben, hieß es der Zeitung zufolge. Weder Walter Bau noch Züblin wollten die Informationen der Zeitung am Montag kommentieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%