Industrie
Analysten erwarten Gewinnsteigerung bei Boss

Der schwäbische Modekonzern Hugo Boss hat Analystenschätzungen zufolge den Gewinn im Auftaktquartal 2004 um gut acht Prozent gesteigert.

HB FRANKFURT. Sechs von Reuters befragte Analysten rechnen für den Zeitraum von Januar bis März 2004 im Schnitt mit einem Überschuss von 47,6 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr hatte die Metzinger Firma für diesen Zeitraum unter dem Strich 43,9 Millionen Euro ausgewiesen. Beim Umsatz erwarten die Analysten für die im MDax gelistete Gesellschaft durchschnittlich ein leichtes Plus auf 346,6 (Vorjahreszeitraum: 340,3) Millionen Euro.

Hugo Boss hatte Anfang April mitgeteilt, die Vorbestellungen aus dem Einzelhandel für die Saison Herbst/Winter 2004 hätten bis Ende März für alle Marken ein währungsbereinigtes Plus von drei Prozent gezeigt. Die Vorbestellungen machen nach Firmenangaben mehr als 60 Prozent des Umsatzes aus. Für das Gesamtjahr 2004 erwartet die Firma gestützt auf das Geschäft mit Damenmode und Accessoires einen leichten Gewinnzuwachs.

Die Aktien der von der italienischen Bekleidungsgruppe Marzotto kontrollierten Firma haben seit Jahresbeginn etwa 12 Prozent zugelegt und sich damit deutlich besser entwickelt als der MDax.

Hugo Boss wird voraussichtlich am 29. April über die Entwicklung im ersten Quartal 2004 berichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%