Analysten rechnen mit Gewinnrückgang
Continental leidet unter hohen Rohstoffkosten

Analysten erwarten, dass der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental im dritten Quartal 2006 weniger verdient als noch vor einem Jahr.

HB HANNOVER. Neben gestiegenen Rohstoffkosten schlagen mehrere Sondereffekte zu Buche, vor allem in der Sparte Pkw-Reifen. 19 von Reuters befragte Analysten erwarten im Schnitt zwar, dass der Umsatz um gut zehn Prozent auf 3,79 (Vorjahr 3,43) Mrd. Euro klettert. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll aber um 8,8 Prozent auf 411,1 (450,9) Mill. Euro zurückgehen.

Nach Steuern dürfte der Gewinn um ein Fünftel auf 257,7 Mill. Euro sinken, schätzen die Branchenexperten. Im dritten Quartal 2005 hatte der hannoversche Konzern einen Überschuss von 324,3 Mill. Euro berichtet. Damals hatte allein eine Vereinbarung mit den Gewerkschaften in den USA zu Pensionen und Gesundheitskosten zur Auflösung von Rückstellungen für die Altersvorsorge von mehr als 100 Mill. Euro geführt. Um diesen Betrag hatte sich das Ergebnis des dritten Quartals 2005 erhöht.

Ein Jahr später wirkt sich dagegen vor allem die Restrukturierung des US-Reifenwerkes Mayfield negativ aus. Nach dem Aus für das US-Reifenwerk Charlotte hatte der Konzern auch die endgültige Stilllegung der bereits reduzierten Reifenproduktion in Mayfield angekündigt. Auch die Rohstoffpreise drücken auf das Ergebnis. Zuletzt hatte Conti erklärt, bis zum Jahresende werde der Mehraufwand auf bis zu 300 Mill. Euro steigen.

Anders als die Konkurrenten Michelin, Bridgestone und Sumitomo hat Continental aber wiederholt seinen Ausblick für das Gesamtjahr bekräftigt. Erst vor wenigen Tagen reagierte Conti auf erneute Gerüchte, der Konzern werde eine Gewinnwarnung aussprechen, wie gewohnt: „Es gibt überhaupt keinen Grund, von der Jahresprognose abzuweichen.“ Conti erwarte weiterhin, dass Umsatz und operativer Gewinn 2006 über dem Vorjahr lägen. 2005 hatte Conti bei einem Umsatz von 13,8 Mrd. Euro einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 1,5 Mrd. Euro erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%