Analysten zeigten sich über die Airbus-Pläne keineswegs besorgt Airbus gibt US-Airlines gegen Aufträge Kredit

Seite 2 von 2:

Die Triebwerke für die A350-Maschinen sollen von General Electric (GE) kommen, schrieb das „Wall Street Journal“ weiter. GE sei der größte Kreditgeber der beiden Airlines. GE sei dabei, seine eigenen finanziellen Vereinbarungen mit ihnen in endgültige Form zu bringen.

Durch den Zusammenschluss der beiden Fluggesellschaften kämen die Ostküsten-, Europa- und Karibik-Verbindungen der in einem zweiten Insolvenzverfahren befindlichen US Airways und die Strecken der America West im Westen der USA zusammen. Sie würden unter dem Namen US Airways arbeiten und könnten auch Flüge nach Hawaii und mehr Verbindungen im Mittleren Westen der USA anbieten.

Ein Reorganisationsplan der US Airways könnte Ende Mai oder Anfang Juni vorgelegt werden. Die US Airways würde dann aus dem Insolvenzverfahren herauskommen. Die Fusion könnte im Spätsommer oder Frühherbst vollzogen werden.

Die Gespräche mit Investoren schließen nach Angaben der Zeitung auch die Air Canada und zwei Hedge-Fonds ein. Die Air-Canada-Mutter ACE Aviation Holdings sei in Gesprächen über eine Investition von 100 bis 150 Mill. Dollar. Die PAR Capital Management und ein zweiter Hedge-Fonds, der bei der America West investiert habe, seien in fortgeschrittenen Diskussionen über eine Beteiligung von 125 Mill. Dollar. Die Gesamtsumme von 375 bis 400 Mill. Dollar schließe auch 125 Mill. Dollar ein, die die Regionalfluggesellschaft Air Wisconsin Airlines bereits investiert habe.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%