Andreas Renschler
„Das Netzwerk ist unser Vorteil“

„Auf die unterschiedlichen Kundenanforderungen reagieren wir mit lokalen Konzepten“, sagt Andreas Renschler. Im Interview spricht der Leiter des Geschäftsfelds Daimler Trucks über die Konzerntochter Fuso und die verschiedenen Kundenwünsche in Europa, Asien sowie den USA.

Handelsblatt: Herr Renschler, Daimler und Chrysler haben sich getrennt, doch bei Nutzfahrzeugen ist in den vergangenen Jahren ein echter Weltkonzern zusammengewachsen.

Andreas Renschler: Es gibt bei den Nutzfahrzeugen schon immer eine größere Internationalisierung. Wir haben kürzlich unsere "Heavy Duty Engine Platform“ vorgestellt, die nach und nach weltweit eingeführt wird. Dadurch erzielen wir Skaleneffekte und können Vorteile für alle Marken der Truck-Gruppe in gute Zahlen umsetzen. Auf die unterschiedlichen Kundenanforderungen reagieren wir mit lokalen Konzepten.

Wo liegen die Unterschiede?

Die Kunden für Schwerlaster in Japan haben ganz andere Ansprüche als die Heavy-Duty-Kunden in Europa. Von außen sehen die Lastwagen sich zwar ähnlich, aber lassen Sie sich mal von einem Techniker erklären, was die Rahmenhöhe bedeutet, die Nachlaufachsen, die Gewichtsverteilung. In den USA sind die Strecken extrem lang. Die Fahrer wohnen geradezu in ihren Lastwagen und brauchen entsprechend Platz. In Japan sind die Fahrer auf den meisten Strecken abends wieder zuhause.  

Sie haben die Rolle ihrer japanischen Gruppentochter Fuso definiert als das Kompetenzzentrum für Hybridlastwagen. Wo bleibt das Geschäft mit schweren LKW?

Wir haben gerade den neuen Schwerlaster Super Great vorgestellt. Für Fuso gibt es sicher einen großen Markt für dieses Fahrzeug. Zwei Drittel des Produktionsvolumens von Fuso werden international verkauft, und da gehören natürlich auch schwere Lastwagen dazu.

Wie passt Fuso ins weltweite Konzept?

Das Netzwerk ist unser Vorteil. Wir haben beispielsweise den Vertrieb von Daimler und Fuso in Australien mit großem Erfolg bereits integriert – und erreichen dort jetzt 20 Prozent Marktanteil allein mit Fuso. Auch in Indonesien sind wir mit starken 60 Prozent vertreten. Wir führen Fuso -Produkte unter dem Markennamen Sterling in Mexiko ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%