Angeblicher Produktionsstopp in USA dementiert
Mitsubishi kommt nicht aus den Schlagzeilen

Die Spekulationen um den angeschlagenen japanischen Daimler-Chrysler-Partner Mitsubishi Motors reißen nicht ab. Eine japanische Zeitung berichtete heute, die gesamte Autoproduktion in den USA solle stillgelegt werden.

HB TOKIO. Das Unternehmen wies den Bericht über einen geplanten Ausstieg aus der Produktion in den USA ebenso zurück wie die Meldung über den Abschied der fünf Top-Manager des Konzerns. Allerdings erwäge MMC auf längere Sicht, die Auto-Produktion in Australien einzustellen, sagte Unternehmenssprecher Jochen Legewie. Dagegen sei an eine Aufgabe des einzigen Mitsubishi-Werks in den USA in Normal im Bundesstaat Illinois nicht gedacht. Der Kapitalbedarf für die Sanierung von MMC wurde in einem Bericht auf bis zu 400 Mrd. Yen (3,1 Mrd. €) veranschlagt. Daimler-Chrysler hält 37 % an MMC.

Unterdessen stellte Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp für einen späteren Zeitpunkt erneut die Übernahme einer Mehrheit an MMC in Aussicht. „Wir haben immer gesagt, dass, wenn Bilanz, Ergebnis und Perspektive stimmen, die Mehrheit an Mitsubishi Motors eine Option sein kann“, sagte Schrempp in einem Interview des Magazins „Capital“. „Noch ist das nicht der Fall“, fügte er hinzu. Die Zusammenarbeit zwischen Mitsubishi, Chrysler und Smart mache aber Fortschritte.

Die japanische Zeitung „Nikkan Kogyo Shimbun“ hatte ohne Angabe von Quellen berichtet, Japans viertgrößter Automobilbauer wolle in Illinois künftig keine Fahrzeuge der eigenen Marke mehr produzieren. Nach dem Konzernumbau sollten dort nur noch Autos für die Daimler-Chrysler-US-Tochter Chrysler gebaut werden. „Der Bericht ist falsch. Wir wollen klarstellen, dass es keine derartigen Pläne gibt“, widersprach der Mitsubishi-Sprecher. MMC war in den USA, dem bis dahin wichtigsten Markt für das Unternehmen, durch faule Kredite zur Autofinanzierung in Schwierigkeiten geraten. Die Abkehr von den Krediten hatte den Absatz einbrechen lassen. „Nordamerika bleibt für unsere Gewinne sehr wichtig“, sagte der MMC-Sprecher. Der MMC-Absatz in Australien brach zuletzt gegen den Markttrend um 20 % ein.

Seite 1:

Mitsubishi kommt nicht aus den Schlagzeilen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%