„Angebot den Interessen der Gesellschaft“
Schwarz-Pharma-Vorstand für UCB-Übernahme

Der Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma hat seinen Aktionären die Annahme der Übernahmeofferte der belgischen Pharmafirma UCB empfohlen.

HB FRANKFURT. „Vorstand und Aufsichtsrat sind der Ansicht, dass das Angebot den Interessen der Gesellschaft, der Schwarz Pharma Aktionäre und der Arbeitnehmer der Gesellschaft gerecht wird“, teilte das in Monheim bei Köln ansässige Unternehmen am Montag mit. UCB will Schwarz Pharma für 4,4 Mrd. Euro übernehmen und bietet 50 Euro in bar und 0,8735 eigene Aktien für jedes Schwarz-Pharma-Papier. Die Familie Schwarz, die rund 60 Prozent der Anteile besitzt, hat das Angebot bereits angenommen. Schroders und Capital Research and Management, die zusammen 7,9 Prozent besitzen, wollen ihre Anteile ebenfalls abgeben. Bis Jahresende will UCB die Transaktion abgeschlossen haben.

Gemeinsam kommen UCB und Schwarz Pharma auf einen Umsatz von 3,3 Mrd. Euro im Jahr und verfügen über ein Forschungsbudget von 770 Mill. Euro. Mit 2,3 Mrd. Euro Umsatz und 8300 Mitarbeitern ist UCB mehr als doppelt so groß wie der deutsche Konkurrent, der zuletzt 990 Mill. Euro umsetzte. Die 1928 gegründete UCB hat sich auf Mittel gegen Allergien, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Atemwegsbeschwerden und gegen Krebs spezialisiert. Schwarz Pharma konzentriert sich derzeit mit hohen Forschungsausgaben auf seine eigenen Medikamentenkandidaten für neurologische Erkrankungen.

Monheim soll soll nach Firmenangaben Hauptsitz des Geschäftsfelds Allgemeinmedizin der gemeinsamen Gruppe unter dem Namen Schwarz Pharma werden. Zudem werde Monheim Hauptsitz für die gemeinsame Geschäftstätigkeit von Schwarz Pharma und UCB in Deutschland. Monheim solle ein wichtiges Forschungs-und Entwicklungszentrum der neuen Gruppe sein, teilte das Unternehmen mit. Durch die Übernahme erhält Schwarz Pharma nun auch Zugang zum japanischen Markt. Innerhalb von drei Jahren rechnen Schwarz und UCB mit rund 300 Mill. Euro an Synergien. Die Angebotsfrist für die UCB-Offerte läuft bis zum 8. Dezember. Eine mögliche weitere Annahmefrist soll voraussichtlich Mitte Dezember beginnen und am 28. Dezember enden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%