Angebot für Wavelight
Alcon greift noch einmal tiefer in die Tasche

Der US-Konzern Alcon hat sein Übernahmeangebot für das deutsche Medizintechnikunternehmen Wavelight um 50 Prozent erhöht.

HB FRANKFURT. Alcon teilte am Wochenende mit, nun 15 statt zehn Euro je Wavelight-Aktie zu bieten, nachdem auch Carl Zeiss Meditec Interesse an dem fränkischen Unternehmen angekündigt hatte. Damit bietet der US-Hersteller von Produkten für die Augenpflege insgesamt rund 100 Mill. Euro. Alcon hält nach eigenen Angaben bereits 16 Prozent an Wavelight und will mit dem Übernahmeangebot auf mindestens 75 Prozent kommen. Die Offerte läuft bis 11. September.

Die zum Optoelektronik-Konzern Carl Zeiss gehörende Meditec hatte in der vergangenen Woche überraschend gemeldet, sich mit fünf Prozent an dem Übernahmeobjekt beteiligt zu haben und ein Gegenangebot zu Alcon zu erwägen. Dies gelte auch nach der erhöhten Offerte von Alcon, sagte ein Sprecher des Medizintechnikunternehmens: „Wir bleiben dabei, wir bewerten unsere Optionen“. Die WaveLight-Aktie ist seither bis auf 13,80 Euro gestiegen. Alcon gehört mehrheitlich dem schweizerischen Nahrungsmittelkonzern Nestle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%