Angestrebte Übernahme
ACS veröffentlicht Angebot für Hochtief

Lange hatte sich die Zustimmung der deutschen Börsenaufsicht BaFin für die Übernahmeofferte des spanischen Baukonzerns ACS für Hochtief hinausgezögert. Jetzt haben die Spanier ihr Angebot offiziell veröffentlicht.
  • 3

HB ESSEN. Die Annahmefrist für das Angebot startet am 1. Dezember und endet am 29. Dezember um Mitternacht. Für fünf Hochtief-Aktien bietet ACS den Aktionären acht eigene Aktien im Tausch.

ACS geht nach eigenen Angaben davon aus, dass das Angebot insgesamt bereits Anfang Februar 2011 abgeschlossen sein wird.

Der spanische Baukonzern bekräftigte gleichzeitig seine Zusage, Hochtief als unabhängiges, in Deutschland notiertes Unternehmen zu erhalten. ACS strebe keinen Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag an. Es gebe auch keine Pläne zur Zerschlagung von ACS.

Aktionärsschützer hatten die Offerte bereits im Vorfeld als wenig attraktiv eingestuft. ACS hält an Hochtief derzeit einen Anteil von knapp 30 Prozent. Das Unternehmen hatte angekündigt, eine Mehrheit an dem Essener Konzern übernehmen zu wollen.

Die Offerte ist für die Hochtief-Aktionäre unattraktiv, weil sie unter den Kursen der Hochtief-Aktie rangiert. Sie könnte jedoch ACS helfen, die Schwelle von 30 Prozent der Anteile knapp zu überspringen. Damit könnten die Spanier nach und nach aufstocken, ohne ein Pflichtangebot abgeben zu müssen, das die Spanier voraussichtlich teurer kommen würde.

Kommentare zu " Angestrebte Übernahme: ACS veröffentlicht Angebot für Hochtief"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Haben wir Hochtief verloren, so haben wir auf dem internationelen Parkett verspielt. Wir haben nichts mehr autonom zu sagen. Die Welt guckt genau hin, wer, wo, was baut. Die ACS mit Hochtief im Rücken ist nicht die erste Wahl. Wir haben verspielt, und das ist Realität, mögen das Andere noch so schönreden.

  • Völlig unverständlich warum in Deutschland so wenig auf das eigene interesse geachtet wird und die Politik sich vor jeglicher diesbezüglicher Verantwortung drückt.

    Den einzigen wirklich passenden Artikel habe ich unter "Aktuell" bei der "bürgerbewegung der Sozial-Konservativen Deutschlands" gefunden.
    ( www.die-bb.de)
    Wann werden wir endlich unsere heimische Wirtschaft stärker schützen, so wie es offenbar selbst die Spanier gerne machen......

  • Sehr geehrte Damenund herren, da chmeißen unsere politike jedem unbekanten Geld in den Rachen, aber für ein ehr erfolgreiches dezsches nternehmen ist kein Geld da

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%