Ankündigung des Arbeitsdirektors: VW will Mitarbeiter nach Leistung bezahlen

Ankündigung des Arbeitsdirektors
VW will Mitarbeiter nach Leistung bezahlen

Der gebeutelte Volkswagen-Konzern hat angekündigt, die rund 100 000 Beschäftigten seiner Kernmarke VW erfolgsabhängig bezahlen zu wollen. Das würde für die Mitarbeiter derzeit aber enorme Einbußen bedeuten.

HB BERLIN. „Ein Unternehmen, dass kein Geld verdient, kann es sich nicht leisten, 20 Prozent über Flächentarif zu bezahlen“, sagte VW-Arbeitsdirektor Horst Neumann der Branchenzeitung „Automobilwoche“ laut Vorabbericht vom Wochenende. Anders sei das bei einer Prämie. „Für den einzelnen Mitarbeiter ist eine Prämie von rund 1500 Euro schon eine Menge Geld.“

Als Vorbild für das Lohnmodell nannte Neumann die Schwestermarke Audi, wo niedrigere Löhne – Audi zahlt „nur“ Tarif – bei guten Unternehmensergebnissen durch Gewinnbeteiligungen aufgestockt würden. „Das ist der Weg, den auch wir gehen wollen.“ Während die Marke VW damit kämpft, nicht in die roten Zahlen abzurutschen, dreht Audi auf. An den Konzern überweisen die Bayern alleine für das vergangene Jahr 462 Mill. Euro. Damit bleibt Audi die Ertragsperle der gebeutelten Wolfsburger.

Volkswagen hatte Anfang des Monats ein umfassendes Sanierungsprogramm angekündigt und dabei auch eine Rückkehr zur Fünf-Tage-Woche angepeilt; im Moment arbeiten die VW-Werker nur vier Tage. „Ich sehe beim Thema Arbeitszeit viel mehr Spielraum für Differenzierung“, sagte der frühere Audi-Personalchef Neumann. So sollten etwa für Schichtarbeiter kürzere Arbeitszeiten gelten als für Mitarbeiter der Verwaltung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%