Anlage „Meerwind“ bei Helgoland
Finanzinvestor Blackstone investiert in Windkraft

Die US-Beteiligungsfirma Blackstone steigt als erster Finanzinvestor in das Geschäft mit Windkraftanlagen vor der deutschen Küste ein. Der Finanzinvestor kündigte am Dienstag die Beteiligung an dem mehr als eine Milliarde Euro teuren Bau der Anlage "Meerwind" nordwestlich von Helgoland an.

HB LONDON/DÜSSELDORF. Aus Finanzkreisen war schon vorher verlautet, dass die Investitionen in erster Linie von Blackstone getragen werden. Partner ist die Berliner Windland Energieerzeugungs GmbH, die die Lizenz für den Bau hält. Die Bundesregierung begrüßte die Ankündigung Blackstones, die ihren Plänen zum massiven Ausbau des Ökostroms Rückenwind gibt.

Die Anlage mit 80 Windturbinen solle eine Leistung von 400 Megawatt erzeugen, teilte Blackstone mit. Damit könnten jährlich eine halbe Million Haushalte mit Strom versorgt werden. Möglich geworden seien Projekte dieser Größenordnung durch die jüngsten Anreizprogramme für erneuerbare Energie.

Der Bundestag hatte kürzlich beschlossen, die Förderung von Windstrom aus Off-Shore-Anlagen zu erhöhen. Windräder vor der deutschen Küste sollen für den größten Zuwachs beim Ökostrom bis 2020 sorgen. Das Bundesumweltsministerium zeigte sich erfreut über den Einstieg des US-Investors. "Wir begrüßen jeden neuen Akteur der zeigt, dass Windenergie-Erzeugung auf dem Meer machbar ist und das möglichst schnell", sagte ein Sprecher.

Die Partner peilten den Bau der Anlage für 2011/2012 an, sagte der Windland-Gründer und-Mehrheitsgesellschafter Joachim Falkenhagen. Es habe bereits Vorgespräche mit allen relevanten Herstellern für die Lieferung der Anlagen gegeben, die in den kommenden Monaten vorangetrieben werden sollten. Erwogen werde ein späterer Ausbau der Anlage in ähnlicher Größe zehn Kilometer weiter westlich. Es sei von Vorteil, dass die Windkraft vor der Küste nun auch von einem Finanzinvestor neben den etablierten Stromkonzernen vorangetrieben werde, sagte Falkenhagen. Blackstone verfüge über die Strukturen, das Projekt schnell umzusetzen.

Seite 1:

Finanzinvestor Blackstone investiert in Windkraft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%