Anlagenbauer schließt drittes Quartal ab
Dosenpfand beschert Krones hohe Gewinne

Neuaufträge nach der Einführung des Dosenpfands haben dem weltgrößten Hersteller von Getränkeabfüll- und Verpackungsanlagen Krones in den ersten neun Monaten eine weitere Umsatz- und Ergebnissteigerung beschert.

HB MÜNCHEN. Nach der Einführung des Dosenpfandes habe Krones eine Reihe von Abfüllanlagen für PET-Plastikflaschen verkauft, sagte ein Sprecher der im MDax gelisteten Gesellschaft mit Sitz im bayerischen Neutraubling am Dienstag. „Wir haben hauptsächlich PET-Mehrweg-Anlagen verkauft, die teurer sind“, sagte er. Der Dollar-Schwäche sei das Unternehmen dadurch begegnet, dass es seine Verkaufsanstrengungen etwa in Russland verstärkt habe.

Die Umsätze seien in den ersten neun Monaten um 8,5 Prozent auf 1,064 Milliarden Euro gestiegen, der Gewinn nach Steuern habe um 4,8 Prozent auf 45,9 Millionen Euro zugelegt, teilte Krones mit. Nach den überproportionalen Zuwächsen der Vorjahre habe sich der Gewinn damit „nicht mehr ganz so stark entwickelt“, erklärte das Unternehmen. Dennoch sei ein neuer Höchstwert erreicht worden. Der Auftragseingang habe um 4,1 Prozent auf 1,072 Milliarden Euro zugelegt.

Die Maschinen, Systeme und Serviceleistungen von Krones haben sich besser denn je verkauft“, erklärte das Unternehmen, das für sich in Anspruch nimmt, dass weltweit jede vierte Getränkeflasche auf einer hauseigenen Maschine abgefüllt wird - in Deutschland sogar jede zweite. Seinen Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte Krones. Danach soll der Jahresüberschuss 2003 die Marke von 60 (57,3) Millionen Euro übertreffen. Beim Umsatz werde im Gesamtjahr ein Wachstum von 150 Millionen Euro auf 1,45 Milliarden Euro angestrebt. Diese Zahlen hatte Konzernchef Volker Kronseder zuletzt am Sonntag in einem Zeitungsinterview genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%