Anlagenbauer
SMS hält nach weiteren Zukäufen Ausschau

Der Düsseldorfer Industriekonzern hat dank einer Liquidität von 2,5 Milliarden Euro weitere Übernahmen im Blick. Konkrete Pläne gibt es aber bislang nur für den Spezialmaschinenbauer Elexis.
  • 0

DüsseldorfSMS will seine prall gefüllten Kassen neben der geplanten Übernahme des Spezialmaschinenbauers Elexis für weitere Zukäufe nutzen. "Wir schauen uns weiter um, sind aber nicht in konkreten Gesprächen", sagte Konzernchef Heinrich Weiss.

Es sei schwierig, wegen der wieder angezogenen Konjunktur noch preislich Akzeptables zu bekommen. Im Visier stünden vor allem potenzielle Kandidaten in Asien und Amerika. "Die direkten Nachbarn liegen uns weniger", betonte Weiss.

SMS will Elexis für 175 Millionen Euro - 19 Euro je Aktie - schlucken und zahlt das bei einer Liquidität von 2,5 Milliarden Euro gleichsam aus der Portokasse. Weiss kündigte an, in Kürze das offizielle Übernahmeangebot zu veröffentlichen. Er äußerte sich zuversichtlich, dass die Offerte akzeptiert wird. Als Indiz dafür nannte er den Aktienkurs der Elexis, der sich in der Nähe des Angebotspreises eingependelt habe.

SMS hatte am 9. Mai angekündigt, Elexis übernehmen zu wollen. Das Management des kleineren Spezialmaschinenbauers begrüßte die Fusionspläne ebenso wie Großaktionär L. Possehl & Co, der dem Kaufinteressenten seinen Anteil von 15,2 Prozent andienen will.

SMS gilt als Weltmarktführer auf dem Gebiet des Maschinen- und Anlagenbaus für die Stahl- und Aluminiumindustrie. 2010 setzte das familiengeführte Unternehmen mit rund 9200 Mitarbeitern rund drei (Vorjahr: 3,9) Milliarden Euro um und verdiente vor Steuern 262 (223) Millionen Euro. Die auf knapp drei (2,3) Milliarden Euro gestiegenen Bestellungen und der Auftragsbestand von 4,5 Milliarden stimmten den Vorstand zuversichtlich, an den Erfolgen aus Vorkrisenzeiten anknüpfen zu können. "Die ganze Gruppe ist bis zum nächsten Frühjahr ausgelastet", betonte Weiss.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anlagenbauer: SMS hält nach weiteren Zukäufen Ausschau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%