Anpassung um 327 Millionen Euro: Bayer: Kaufpreis für Cropscience reduziert

Anpassung um 327 Millionen Euro
Bayer: Kaufpreis für Cropscience reduziert

Zweieinhalb Jahre nach dem Erwerb der Pflanzenschutzsparte Cropscience von dem französischen Konzern Aventis erhält der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern eine Kaufpreis-Erstattung von 327 Millionen Euro. Dieses sei ein üblicher Schritt, hieß es aus Unternehmenskreisen.

HB LEVERKUSEN. Zusammen mit dem französisch-deutschen Pharmakonzern Aventis hat sich die Konzernspitze des Leverkusener Chemie- und Pharmakonzerns Bayer auf eine Verringerung des Kaufpreises für den Agrochemiehersteller Cropscience geeinigt. Nach dem Erwerb der Pflanzenschutzsparte vor zweieinhalb Jahren erhalte Bayer nun 327 Mill. Euro des Kaufpreises von 7,25 Mrd. Euro zurück, wie der deutsche Konzern am Montag in Leverkusen mitteilte.

Dies werde sich auf den Cash-Flow bei Bayer auswirken, sagte ein Sprecher. Eventuelle Effekte für die Ergebnisse im vergangenen und im Jahr 2004 kommentierte er nicht. Bayer hatte im Oktober 2001 den Kauf von CropScience mit Aventis vereinbart. Die Übernahme konnte nach Zustimmung der Kartellbehörden im Juni 2002 abgeschlossen werden.

Die Europäische Kommission hatte Bayer nur unter umfangreichen Auflagen die Übernahme der Aventis-Pflanzenschutzssparte genehmigt. Mit dem Kauf war Bayer zur Nummer Zwei nach der schweizerischen Syngenta unter den Pflanzenschutzmittelherstellern aufgestiegen. Die nachträgliche Anpassung des Kaufpreises sei vor allem bei großen Transaktionen ein üblicher Schritt, teilte Bayer mit. Dabei verwiesen die Leverkusener auf nach dem Übergang ermittelte Unterschiede bei der Bewertung oder in der Nettoverschuldung.

Nach früheren Angaben von Bayer CropScience will der Bayer-Teilkonzern in den nächsten Jahren stärker wachsen als der Gesamtmarkt und 2006 den Wettbewerber Syngenta an der Spitze in der Branche ablösen. Neue Produkte sollen bis dahin mehr als 800 Mill. Euro zum Umsatz beitragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%