Anschlag in Las Vegas Aktien steigen nach Todesschüssen

Mindestens 50 Menschen sind nach Angaben der Polizei bei einem Anschlag in Las Vegas getötet worden, mehr als 400 verletzt. Für amerikanische Waffenhersteller bedeutet der Angriff paradoxerweise einen Aktienanstieg.
Kommentieren
Noch ist der genaue Tathergang nicht rekonstruiert, doch an den Märkten zeigen sich schon die ersten Auswirkungen der tödlichen Schüsse. Quelle: dpa
Schüsse in Las Vegas

Noch ist der genaue Tathergang nicht rekonstruiert, doch an den Märkten zeigen sich schon die ersten Auswirkungen der tödlichen Schüsse.

(Foto: dpa)

FrankfurtNach den Todesschüssen auf ein Musikfestival in Las Vegas sind die Aktien von US-Waffenherstellern am Montag gestiegen. Die Titel von American Outdoor Brands und Sturm, Ruger & Co legten im vorbörslichen Handel an der Wall Street um je rund vier Prozent zu. Vista Outdoor kletterten rund ein Prozent.

Hintergrund dürften Spekulationen auf eine mögliche Verschärfung der Waffengesetze sein, wie sie immer wieder nach solchen Vorfällen in den Vereinigten Staaten aufkommen. Anleger rechnen dann damit, dass der Absatz kurzfristig steigt, weil die Bürger einen Waffenkauf vorziehen.

Die Tops und Flops im September

RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0007037129
Börse
L&S

-0,40 -1,95%
+19,87€
Chart von RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.
RWE
1 von 20

Der größte Flop im September ist RWE. Die Aktie des Energieversorgungskonzerns fiel um ganze 8,43 Prozent. Ihren geringsten Wert im vergangenen Monat hatte die Aktie am 28. September erreicht.

(Quelle: Bloomberg)

FRESENIUS SE & CO. KGAA INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0005785604
Börse
L&S

-1,08 -1,54%
+68,62€
Chart von FRESENIUS SE & CO. KGAA INHABER-AKTIEN O.N.
Fresenius
2 von 20

Zu den Flops im September gehört auch Fresenius. Ganze 4,28 Prozent verlor die Aktie des Medizin- und Technikunternehmens im September Monat.

THYSSENKRUPP AG INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0007500001
Börse
L&S

-0,44 -1,89%
+22,82€
Chart von THYSSENKRUPP AG INHABER-AKTIEN O.N.
Thyssen-Krupp
3 von 20

Ebenfalls zu den Flops gehört Thyssen-Krupp. Das Unternehmen geriet zuletzt wegen einer möglichen Fusion der Stahlsparte mit Tata in die Kritik. Der Wertverlust lag bei 1,26 Prozent.

E.ON SE NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000ENAG999
Börse
L&S

-0,19 -2,03%
+9,27€
Chart von E.ON SE NAMENS-AKTIEN O.N.
E.ON
4 von 20

Mit E.ON gehört noch ein weitere Energiekonzern zu den Flops im September. Im Vergleich zu den anderen Verlierern ist der Verlust von 0,55 Prozent aber relativ gering.

DEUTSCHE BOERSE AG NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0005810055
Börse
L&S

-1,78 -1,54%
+113,90€
Chart von DEUTSCHE BOERSE AG NAMENS-AKTIEN O.N.
Deutsche Börse
5 von 20

Obwohl die Deutsche Börse in Vergleich zu den anderen Dax-Unternehmen zu den Flops des Septembers gehört, hat sie eine Wertsteigerung von 0,45 Prozent verbuchen können.

ADIDAS AG NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000A1EWWW0
Börse
L&S

-4,50 -2,24%
+194,92€
Chart von ADIDAS AG NAMENS-AKTIEN O.N.
Adidas
6 von 20

Um 0,53 Prozent konnte Adidas seine Aktien steigern. Damit gehört das Wertpapier des Sportartikelherstellers mit dem Firmensitz in Herzogenaurach ebenfalls noch zu den Flops.

BEIERSDORF AG INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0005200000
Börse
L&S

-1,21 -1,20%
+98,55€
Chart von BEIERSDORF AG INHABER-AKTIEN O.N.
Beiersdorf
7 von 20

Der deutsche Konsumgüterkonzern Beiersdorf zählt auch zu den Flops im September. Die Aktie erfuhr aber immerhin eine Wertsteigerung von 1,38 Prozent.

Bei dem Angriff in Las Vegas am Sonntagabend (Ortszeit) wurden nach Angaben der Polizei mindestens 50 Menschen getötet und mehr als 400 verletzt. Den Ermittlern zufolge handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um einen Einzeltäter, der im Besitz von mehr zehn Schusswaffen war.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Anschlag in Las Vegas: Aktien steigen nach Todesschüssen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%